Glossar

Liliana Bodoc verbrachte viel Zeit damit, die Tagebücher von Kolumbus, Briefe von Hernán Cortés, Geschichtsbücher, Chroniken, anthropologische Schriften, amerikanische Literatur und Mythen, aber auch Bücher von Mircea Eliade zu lesen. Sie hat dem heiligen Buch der Quiché-Maya, dem Popol Vuh, historische und mythologische Aspekte entnommen, die Gedichte von Nezahualcóyotl, einem Herrscher, Philosoph und Dichter aus dem präkolumbischen Mesoamerika, inspirierten sie, was Poesie, Medizin und Herrschaftsmethoden betraf.

Sie las und schrieb so lange, bis sie ein Land, einen Kontinent, eine Zivilisation mit ihren Ritualen, Sprachen und Gebräuchen wie dem Essen und Feiern erschaffen hatte. Die Namen der Protagonisten aus den Fruchtbaren Ländern haben ihren Ursprung in den Sprachen der Ureinwohner Amerikas; die Namen der Figuren aus den Alten Ländern sind griechischen Ursprungs.

Herkunft Name Bedeutung
Mapuche
Kush von Kushe. Blaue oder magische Königin.
Kume von Küme. Freund.
Kuy-Kuyen von Küyen. Mond, Gemahlin der Sonne.
Shampalwe von Shompalwe. In der Mythologie: Herrin der Wasser.
Piukeman Gradliniges Herz, gutes Herz.
Kupuka Gemahl von Kushe, Gott des Überflusses.
Náhuatl oder Maya
Zitzahay Name, der durch Angleichung unterschiedlicher Namen entstanden ist:- zactecauh- zibakihay-xibalbay- ahquehay.
Kukul Maya-Name, ursprünglich aus dem Quetzal.
Oacal Veränderung des Wortes COCOATL= Kakao oder Kakaowasser.
Zabralkan „Der dritte der Hochmütigen und zweiter Sohn von Vucub-Caquiy, der Cabralcán hieß.“ Aus der Zwillings-Legende des Popol-Vuh.
Griechisch
Misaianes von Miseo: hassen, verabscheuen. von Aion: ewig.
(Ewiger Hass)
Drimus von Drimis / drimeia: stechend, spitz, schneidend.
Leogrós von Leorgos / leorgon: böse, ruchlos.
Sideresier von Sidero: Eisen, Eisenwaffe, Schwert.